Gelbe Bete schmeckt zarter als die bekanntere rote Schwester. Kurkuma und Ingwer wärmen schön und durch die roten Linsen erhält die Suppe eine schöne Bindung. Mir schmeckt aufgeschäumte Milch auf der Suppe besser als Sahne. Dafür eine Prise Salz in die heiße Milch geben und aufschäumen. Frischer Koriander unterstreicht die exotische Note, mit Petersilie wird die Suppe „erdiger“.

 

GELBE BETE-SUPPE MIT KRÄUTERSCHAUM

 

Suppe

5 gelbe Beten (ca. 600 g)

100 g rote Linsen

1 Zwiebel

1 walnussgroßes Stück Ingwer

2 EL Öl

600 ml Gemüsebrühe

Kurkuma

Salz, Pfeffer

 

Kräuterschaum

1 Handvoll Kräuter (z.B. Petersilie, Dill, Koriander)

150 ml Sahne

Salz

 

Öl im Topf erhitzen, Betewürfel und Zwiebel zugeben und 5 Min. andünsten, Kurkuma einrühren und kurz mitrösten. Gewaschene Linsen und den geschälten, gewürfelten Ingwer zugeben und mit der Brühe aufgießen. 20-30 Min. bei mittlerer Hitze kochen, bis das Gemüse weich ist, anschließend pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Sahne mit einer Prise Salz steif schlagen, Kräuter fein hacken und unterheben. Einen Klecks in die Mitte der Suppe setzen. Wer mag, ersetzt Sahne durch aufgeschäumte Milch.