Ein paar Rezepte haben in „Ammerseerenke bis Zwetschgendatschi“ nicht mehr hineingepasst. Das Rezept von dieser absolut köstlichen Blaubeertarte will ich Euch aber nicht vorenthalten. Es stammt (wie viele Kuchenrezepte im Buch) von Ute Jesina aus Utting. Utes Kuchen sind einfach außergewöhnlich köstlich. Warum? Erstens verwendet sie natürlich nur gute Zutaten und niemals Backmischungen. Dann bäckt sie mit Bio-Dinkelmehl, Demeter-Eiern und vielen anderen guten Sachen, fast nur bio.

Und dann baut sie jene kleinen Geheimnisse ein, die einen Kuchen zum kulinarischen Traum werden lassen. Hier ist es zum Beispiel der Mandel-Mürbteig. Kaum zu glauben, aber dadurch bekommt der Teig das gewissen Etwas!

Wirklich toll, dass sie uns die „kleinen Geheimnisse“ verrät (ihr Blaubeer-Geheimnis steht unten im Rezept!)

200 g    Mehl

30 g    gemahlene Mandeln

1      Prise Salz

1      Ei

120 g    kalte Butter, in Stückchen

70 g    Zucker

 

230 g    weiße Schokolade

370 g    Crème fraîche

3      Eigelb

 

450 g    Blaubeeren, frisch oder tiefgekühlt

1 EL Speisestärke

80 g   Zucker

1      Spritzer Zitronensaft

Aus den ersten 6 Zutaten einen Mandelmürbteig herstellen und in Frischhaltefolie verpackt mind. 1 Std. in den Kühlschrank legen. Danach ausrollen (am besten zwischen zwei Schichten Folie oder Backpapier) und eine Springform damit auslegen, dabei 2 – 3 cm Rand berücksichtigen. Backofen auf 175 °C vorheizen (Umluft). Nun ein passendes Stück Backpapier auf den Teig legen, mit getrockneten Hülsenfrüchten belegen und die Tarte 16 Min. blindbacken. Aus dem Ofen nehmen und das Backpapier mit den Hülsenfrüchten entfernen. Backofentemperatur auf 140 °C reduzieren.

In der Zwischenzeit für die Füllung die weiße Schokolade zerbröckeln und mit der Crème fraîche in einer Schüssel im Wasserbad erwärmen, bis die Schokolade geschmolzen ist. Gut vermischen. Die Schüssel aus dem Wasserbad nehmen und die Eigelbe nach und nach unter ständigem Rühren dazugeben. Die Füllung auf dem Tarteboden verteilen und den Kuchen ca. 20 Min. bei 140 °C backen.

Die Tarte herausnehmen und abkühlen lassen; sie wird erst beim Abkühlen vollständig fest.

Für den Belag die frischen Blaubeeren waschen bzw. die TK-Blaubeeren auftauen und in einem Sieb gut abtropfen lassen. Speisestärke und Zucker in einem Topf vermischen und mit 130 ml Wasser und dem Zitronensaft glattrühren. Unter Rühren bei kleiner Hitze aufkochen, vom Herd nehmen und die Blaubeeren untermischen. Den Belag auf der Tarte verteilen und im Kühlschrank fest werden lassen.