Osterlamm mit gelben Rüben und Nüssen

Was wäre Ostern ohne Osterlamm hierzulande? Oft ist das Osterlamm aus normalem Biskuit-Teig. Hier eine besonders aromatische Variante mit Nüssen und Karotten. Sie werden fein geraspelt und machen den Teig saftig - dafür ist auch das Bio-Rapsöl im Teig verantwortlich. Ein weiterer Vorteil: das Gebäck bleibt lange frisch. So kann man sich über Ostern am [...]

Weiterlesen

<span>Beitrag teilen</span>
Share on Facebook
Facebook
Share on LinkedIn
Linkedin

Weihnachten im Süden – Italien auf dem Plätzchenteller

Eigentlich muss man ja zugeben: Plätzchen backen ist nicht unbedingt eine italienische Tradition. An Weihnachten gibt es Panettone, den klassischen Hefekuchen mit viel Zitronat, Orangeat, Rosinen… und den kauft man in der Regel beim Bäcker. Auch Plätzchen kauft man bisweilen beim Bäcker. Aber ich habe den Eindruck, dass dieses weihnachtliche Gebäck eher ein charmanter Import [...]

Weiterlesen

<span>Beitrag teilen</span>
Share on Facebook
Facebook
Share on LinkedIn
Linkedin

Grissini & Knusperkekse

Ein Brotkorb mit Gebäck gehört auf den Tisch jeder Trattoria. Manchmal befinden sich darin sogar kleine Kunstwerke, selbst gebackene Grissini, knusprige Kekse, hausgemachte Mini-Ciabattine, die sozusagen die Wartezeit aufs Essen überbrücken. Der Teig für Grissini & Co. eignet sich auch für Bruschette, also kleine belegte Brote, die zum Aperitif gereicht werden. In manchen Bars in […]

Weiterlesen

<span>Beitrag teilen</span>
Share on Facebook
Facebook
Share on LinkedIn
Linkedin