Osterlamm mit gelben Rüben und Nüssen

Was wäre Ostern ohne Osterlamm hierzulande? Oft ist das Osterlamm aus normalem Biskuit-Teig. Hier eine besonders aromatische Variante mit Nüssen und Karotten. Sie werden fein geraspelt und machen den Teig saftig - dafür ist auch das Bio-Rapsöl im Teig verantwortlich. Ein weiterer Vorteil: das Gebäck bleibt lange frisch. So kann man sich über Ostern am [...]

Weiterlesen

<span>Beitrag teilen</span>
Share on Facebook
Facebook
Share on LinkedIn
Linkedin

Das Risottoprinzip – Oder was Risotto mit Politik zu tun hat

L’arte di arrangiarsi – die Kunst sich selbst zu helfen ist eine Fähigkeit, in der die Italiener Meister sind. Dies mag einer der Gründe sein, warum Italien „funktioniert“, warum trotz aller Schulden, Politikchaos und ständig wechselnden Regierungen die Italiener zu den wohlhabenden und erfolgreichen Völkern gehören. Man ruft nicht nach dem Staat, wenn man etwas [...]

Weiterlesen

<span>Beitrag teilen</span>
Share on Facebook
Facebook
Share on LinkedIn
Linkedin

Osterküken und Radieschemäuse

Auch wenn es ein wenig Mühe macht… Das Lächeln von Groß und Klein zum Osterbrunch macht alles wieder wett. Außerdem schmecken die niedlichen Eier-Küken ausgezeichnet. Wer weniger Humor hat, kann natürlich auch die Eier halbieren und die Füllung hineingeben - dann vielleicht mit essbaren Blüten oder frischem Kressegrün verzieren. Die Radieschenmäuse zieren auch eine Käseplatte [...]

Weiterlesen

<span>Beitrag teilen</span>
Share on Facebook
Facebook
Share on LinkedIn
Linkedin

Die Erbse hat ausgekichert: Hummus aus Gartengemüse

Hummus ist eine arabische Köstlichkeit und wird normalerweise mit Kichererbsen hergestellt, was auch köstlich schmeckt. Meine persönlichen Entdeckungen bei der Recherche zu meinem Buch "Ammerseerenke bis Zwetschgendatschi. Rezepte von unterwegs" war Hummus aus heimischem Gemüse wie Karotten (die gabs bei den Tafeldeckern am Eingang der Ausgsburger Fuggerei) und aus Roter Bete wie bei den Lokalhelden [...]

Weiterlesen

<span>Beitrag teilen</span>
Share on Facebook
Facebook
Share on LinkedIn
Linkedin

Junger Charme im alten Viertel

URBANER HOFLADEN UND FEINE VEGGIEKÜCHE Eine heldenhafte Geschichte ist die der Augsburger "Lokalhelden" - wobei man eigentlich "Lokalheldin" sagen sollten. Denn mit Crowd-Funding startete Mona Ridder vor vier Jahren ihr Bistro in den Räumen einer ehemaligen Pizzeria, die sie von Grund auf renovierte und pfiffiges Leben einhauchte. Fröhlich gehts ind der DIY-Idylle zu. Kleines Budget [...]

Weiterlesen

<span>Beitrag teilen</span>
Share on Facebook
Facebook
Share on LinkedIn
Linkedin

Aperitivo in Verona

Vor dem Essen oder einfach Zwischendurch ein kleines Glas Wein, einen Frizzante oder Sprizz nehmen und eine Kleinigkeit dazu essen. Eine nachahmenswerte Tradition, die man im Urlaub kennen lernen und zuhause einfach beibehalten sollte. Man trinkt in Italien so gut wie nie alkoholische Getränke, ohne dazu wenigstens eine Kleinigkeit zu essen. Zumindest ein paar Grissini [...]

Weiterlesen

<span>Beitrag teilen</span>
Share on Facebook
Facebook
Share on LinkedIn
Linkedin

Eine Suppe für Helden

Gelbe Bete schmeckt zarter als die bekanntere rote Schwester. Kurkuma und Ingwer wärmen schön und durch die roten Linsen erhält die Suppe eine schöne Bindung. Mir schmeckt aufgeschäumte Milch auf der Suppe besser als Sahne. Dafür eine Prise Salz in die heiße Milch geben und aufschäumen. Frischer Koriander unterstreicht die exotische Note, mit Petersilie wird [...]

Weiterlesen

<span>Beitrag teilen</span>
Share on Facebook
Facebook
Share on LinkedIn
Linkedin

Können Engel kochen?

Von wegen nur Hosianna singen - Engel haben ganz schön viel zu tun. Zumindest ist sich der Autor Michael Moratti da ganz sicher. Inspiriert vom Augsburger Engelesspiel, das jedes Jahr das wunderschöne Renaissance-Rathaus von Elias Holl als Bühne benutzt, hat er inzwischen zwei Abenteuer des kleinsten der kleinen Engele geschrieben. Und da er selber gerne [...]

Weiterlesen

<span>Beitrag teilen</span>
Share on Facebook
Facebook
Share on LinkedIn
Linkedin

Der beste Gemüsesalat für Weihnachtsmenü und Sommerparty

Was das wohl für ein merkwürdiges Rezept sein soll? Eins für Weihnachtsmenü (also toll, elegant, hochwertig, was Besonderes) und Sommerparty (schnell, günstig, einfach und trotzdem kein Nudelsalat....). Diesen "Wundersalat" hat mein Vater erfunden. Das ging so: er nahm ein Rezept aus einem tollen Kochbuch, eins aus der Sommerausgabe einer Zeitschrift und wahrscheinlich noch eins. Dann [...]

Weiterlesen

<span>Beitrag teilen</span>
Share on Facebook
Facebook
Share on LinkedIn
Linkedin